Veränderungen aktiv gestalten und begleiten

Alignment

Die Überzeugung findet nicht allein durch den Verstand statt sondern bezieht den Menschen als Ganzes mit ein - seine Gefühle geprägt durch Erfahrungen und Ängste. Wenn es in einem Gespräch zwischen den Beteiligten (Vorgesetzten/ Projektleiter und Mitarbeiter) gelingt, einen wirklichen Konsens zu erzielen und man sich auf das Ziel und die Strategie verständigt, dann haben die Betroffenen ein Alignment getroffen, eine Vereinbarung, die für alle verpflichtend ist. Ähnlich wie bei den Zugvögeln kann die Führung eines Teilprojhektes auch durch jemenden anders temporär übernommen werden. Die Richtung bleibt die gleiche. Führung findet, für alle erlebar, im Team statt.

Im Rahmen von Unternehmensentwicklungsprozessen setzen wir auf Überzeugungen, persönliches Engagement und Eigenverantwortung der Beteiligten. Das zu fördern und zu entwickeln ist unser Ziel und machen dieses auch in der Detailarbeit deutlich. Das nicht alle erreicht werden, ist leider Betriebsalltag. Hier bedarf es einer gezielten Ansprache auch in Form eines Potenzialgesprächs oder Coaching

Mediation

Konflikte im Unternehmen belasten alle Betroffenen – und wirken sich im schlimmsten Fall auf die Produktivität und Qualität der Leistungen aus. Daher ist es für Unternehmen entscheidend, akute Auseinandersetzungen und schwelende Konflikte zu einer Lösung zu führen, die effiziente Teamarbeit wieder möglich macht.

Die Anlässe für Mediation reichen von Mobbing über Organisationsveränderungen wie Fusionen oder Verlagerungen bis hin zu Vertragsverhandlungen oder Regressansprüchen zwischen Unternehmen.
Neben der mediatorischen Begleitung im Change-Management sehen wir einen unserer Schwerpunkte in der Nachfolgeregelung. Denn hier treffen wirtschaftliche Aspekte auf familiäre Konstellationen, was das Konfliktpotenzial deutlich erhöht.

Indem wir professionell und überparteilich die Beteiligten zu einer Lösung führen, werden die im Streit gebundenen Kräfte wieder freigesetzt. Der gemeinsam bewältigte Konflikt gibt allen ein Gefühl des Erfolgs, das auch der Produktivarbeit zugutekommt. Dabei arbeiten wir mit der Methode der Gewaltfreien Kommunikation, die uns eine Umgestaltung des sprachlichen Ausdrucks ermöglicht. Darüber wird langfristig mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität ermöglicht.

Coaching

Coaching bezeichnet eine Intervention in Form von Gesprächen, um durch die Vermittlung und Entwicklung notwendiger Kompetenzen, die das Erreichen von persönlichen oder beruflichen Zielen zu ermöglichen. In erster Linie steht hier Hilfe zur Selbsthilfe durch Anleitung zur Selbstreflexion, Entwicklung von Handlungs- und Verhaltensalternativen und Stärkung positiver Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund.

Zur Steigerung der Effektivität einer Coaching- oder Trainingsmaßnahme können validierte Ansätze zum Einsatz gebracht werden, die einen systematischen Vergleich von Eigen- und Fremdsicht (wie z.B. durch eine 360- Grad- Feedback- Befragung) ermöglichen und so zur einer Steigerung der Wirksamkeit des Coaching Gesprächs führen kann.

Coaching-Gespräche können sehr unterschiedlich gestaltet sein. Das Hauptanliegen besteht darin, den „Klienten“ durch Feedback, Training und Beratung in die Lage zu versetzen, selbstständig eine Planung und Organisation bis hin zur Selbstkontrolle im Hinblick auf die Umsetzung der selbst gesetzten Ziele zu ermöglicfhen.

Von einem Coach im Management wird in der Regel erwartet, dass er als Gesprächspartner "auf Augenhöhe" ernst genommen wird. Das setzt voraus, dass er über fundierte Praxiserfahrungen sowohl mit "weichen" als auch mit "harten" Managementkompetenzen verfügt. Ein Coach ist ein Partner bei der Bewältigung unternehmerischer Herausforderungen und Probleme. Dabei ist nach wie vor nicht die Lernform entscheidend, sondern der Inhalt.

orgaconsulting gmbh, Joseph- Haydn- Str. 27, 33604 Bielefeld; Tel. 0178 713 7790 oder 0521-9883913-0